BF2 Probleme mit neueren Prozessoren

Bei neueren Prozessoren kann es zu Probleme mit dem BF2-Spiel kommen.

(Dual-Core-Problem)

Mit Dual-Core-Prozessoren gibt es bei allen Spielen der Battlefield Reihe (Ausnahme BF 2142) Probleme, wenn das Spiel nicht explizit einem Prozessor-Kern zugeordnet wird. Das äußert sich in Abstürzen im Spiel, Einfrieren des PCs und anderen unerklärlichen Problemen während des Spielens. Für AMD-Prozessoren gibt es einen Dual-Core-Optimizer, es gibt auch einen Patch von Microsoft, der die Probleme beheben soll, dieser macht dies aber nicht in jedem Fall. Hier hilft nur, nach dem Start des Spieles, diesem einen Prozessorkern von Hand zuzuweisen.

Um dauerhaft einen Programm oder Spiel nur einem Core zu zuweisen ist ImageCFG.exe die beste Lösung und dieses Programm stammt von Microsoft. IMAGECFG.exe ist auf der Windows NT 4.0-CD-ROM unter SUPPORT\DEBUG\I386\IMAGECFG.EXE zu finden.

Dieses Tool funktioniert nur auf NT-basierten Betriebssystemen (Windows NT, 2000 Familie, XP Familie, 2003 Familie , Vista).

Vorab, erstelle eine Kopie der BF2.exe

  • Kopiere die ImageCFG.exe auf den Desktop
  • Kopiere die BF2.exe auf den Desktop
  • Starte eine Konsole (mit dem Befehl cmd unter Ausführen)
  • Wechsel in der Konsole in das Verzeichnis Desktop (cd Desktop)
  • Eingabe: imagecfg -a 0X2 BF2.exe
  • Kopiere die BF2.exe wieder in ihr eigendliches Verzeichnis
  • Fertig

Hier bekommt das Spiel BF2 den zweiten Prozessorkern zugewiesen.

  • 0×1 = CPU 0 (erster Prozessor)
  • 0×2 = CPU 1 (zweiter Prozessor)
  • etc…

Um dies wieder Rückgängig zu machen benutze den Befehl:

  • Eingabe: imagecfg -u BF2.exe
Dieser Beitrag wurde unter Battlefield 2 - Spiel abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.